Was braucht es um glücklich zu sein?

Mein Auto, mein Pool, mein Haus hieß es einmal in der Werbung eines  großen Kreditinstitutes. Die Menschen in den Shandörfern im Nordosten von Myanmar haben weder Auto, noch Pool, geschweige denn sind sie Kunde eines Kreditinstitutes.

Während eines dreitägigen Trekkings durften wir das Leben der Menschen in den Bergdörfern Myanmars kennenlernen. Vier verschiedene Familien zeigten uns, das es keinen Luxus braucht um glücklich und zufrieden zu sein.

Was braucht es um glücklich zu sein
Einfache Hütte im Dorf

Sie wohnen in einfachen Häusern. Meistens wohnt die ganze Familie, teilweise bis zu drei Generationen in einem Haus. Sie schlafen in einem Raum, essen gemeinsam an einem Tisch. Wasser kommt nicht aus der Leitung sondern vom Brunnen aus dem Dorf oder der Quelle aus den Bergen. Gekocht wird auf offener Feuerstelle welche oftmals im Haus ist. Es gibt köstliche Gerichte aus Reis, Gemüse, Tofu, Eiern und dazu grünen Tee. Da ihr Glaube das Töten von Tieren verbietet und der Weg in die Stadt sehr weit ist, gibt es nur selten Fleisch. Es gibt kein Wifi, kein Internet und der Strom kommt von einer Motorradbatterie.

Was braucht es um glücklich zu sein
Hier wird noch auf Feuer gekocht

 

Was braucht es um glücklich zu sein
Das Wasser kommt von den Quellen aus den Bergen

Sie besitzen keinen Pool, kein Auto geschweige denn sind sie Kunde bei einem Kreditinstitut. Dafür haben sie einen unbezahlbaren Luxus. Sie sind glücklich und zufrieden, sie sind freundlich und hilfsbereit. Da sieht man und das spürt man. Sie haben immer ein lächeln auf den Lippen.  Sie haben keine Ängste, keine Sorgen. Das Essen kommt vom Feld und die Familie kümmert sich einander. „Glück, Gesundheit und Zufriedenheit sind das wichtigste im Leben“ übersetzte unser Guide den Gastvater und Familienoberhaupt.

Was braucht es um Glücklich zu sein?

Während des Trekkings konnten wir unsere Handys nicht verwenden. In den Bergen gibt es kein Netz. Strom und Wifi gab es nicht also unterhielten wir uns zum grünen Tee am offenen Feuer. Wir hatten keine Sorgen weil wir wussten das die Gastfamilie sich um uns sorgt. Sie sorgten dafür, das wir glücklich und zufrieden sind.

Was braucht es um glücklich zu sein1

Benötigen wir wirklich all diese Dinge die uns die Gesellschaft und Wirtschaft vorgaukelt? Oder macht uns das gerade unzufrieden und unglücklich weil wir ständig versuchen diesem Run nach Luxus und Materialismus hinter herzulaufen und uns darum sorgen wie wir das bewältigen sollen?

Uns als Gruppe haben diese Tage sehr nachdenklich gemacht. Am letzten Abend saßen wir noch zusammen und haben darüber gesprochen was wir in den letzten Tagen erleben durften und was uns diese Menschen gelehrt haben.

Was braucht es um glücklich zu sein? Was brauchst Du um glücklich zu sein?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 6 =